Remis in Unterzahl

Remis in Unterzahl
Obwohl Fußball Regionalligist TSV Steinbach 40 Minuten in Unterzahl spielen musste, endet das Hessenderby beim FSV Frankfurt vor 1.106 Zuschauern mit einem torlosen Remis. Der Wormser Schiedsrichter Marcel Schütz hatte Stürmer Fatih Candan nach zwei umstrittenen Verwarnungen mit der Ampelkarte vom Feld gestellt. Bei der ersten Aktion befand sich ein zweiter Ball im Spiel, den der Unparteiische ohne die Partie zu unterbrechen aus dem Spielfeld beförderte. Bei der zweiten Aktion ahndete Schütz eine vermeintliche Schwalbe von Candan im Strafraum. Der Steinbacher Stürmer fehlt nun im Heimspiel des TSV gegen Wormatia Worms.

Die Gastgeber begannen schwungvoll und lagen zwischenzeitlich bei den Ecken mit 6:0 in Front. Jesse Garon Sierck und Javan Torre Howell kamen zu guten Kopfballchancen, konnten die Blau-Schwarzen aber nicht in Führung bringen. Auf der Gegenseite hatte Maurice Müller gleich zwei sogenannte Hundertprozentige, scheiterte aber zuerst am Torwart und wenig später streifte er mit einem weiteren Torschuss den Pfosten.

Der zweite Abschnitt begann mit der umstrittenen Ampelkarte gegen Fatih Candan. In der Folge hatten die Frankfurter eine Großchance durch Leon Bell Bell, der das Tor aber aus gut zehn Metern verfehlte. Steinbach nahm das Spiel trotz Unterzahl immer mehr in die Hand. Der FSV war nur noch durch Konter in der Offensive vertreten. Bei einer Gelegenheit parierte Frederic Löhe überragend gegen Christoph Becker und verhinderte damit den Torschrei für den Drittliga-Absteiger. Die Mink-Elf hatte vor allem durch Shqipon Bektashi zwei Großchancen, aber sowohl nach einer tollen Kombination durch das Mittelfeld, als auch mit der größten Gelegenheit der gesamten Begegnung nach einem Sololauf über 40 Meter scheiterte der eingewechselte Stürmer an Marco Aulbach. Da auch ein Torschuss von Nikola Trkulja noch von Nico Seegert knapp vor der Torlinie geklärt wurde, endete die muntere Partie mit einem torlosen Remis.


FSV Frankfurt – TSV Steinbach 0:0
Tore: Fehlanzeige
FSV Frankfurt: Aulbach, Howell, Sierck, Azaouagh (81. Andacic), Pollasch, Bell Bell (79. Mfumu), Schick (68. Kara), Djengue, Huckle, Seegert, Becker.
TSV Steinbach: Löhe – Heister, Reith, Herzig, Strujic – T. Müller, Bisanovic (90. Welker) – M. Müller, Trkulja (72. Bektashi), Wegner (79. Marquet) – Candan.
Gelb/Rot: Fatih Candan (50. Unsportlichkeit)
SR: Marcel Schütz (Worms) – Zuschauer: 1.106.

Bilder © Speed2PIC.
Top News
Werbepartner