Historie

Steinbach und der Weg in die Regionalliga

Steinbach ist seit 1977 ein Stadtteil von Haiger im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis, unweit der Grenze zu den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Das Dorf hat etwa 900 Einwohner. Steinbach liegt zwar idyllisch in einem Waldgebiet, aber nur fünf Auto-Minuten von der Autobahn A45-Auffahrt Haiger-Burbach entfernt.

Der TSV Steinbach wurde im Jahre 1921 gegründet. Die sportlichen Aktivitäten des Turn- und Sportvereins bezogen sich ursprünglich auf das Faustballspiel. Später widmeten sich die Mitglieder dann dem immer populärer gewordenen Fußball, der heute die einzige Abteilung im TSV Steinbach stellt. Heute hat der Verein rund 500 Mitglieder.

Der TSV Steinbach hatte eine erste anhaltende sportliche Blütezeit in den 80er-Jahren, als man schließlich die Vize-Meisterschaft in der Bezirksklasse feiern konnte.

Seit der Saison 2008/09 ist die erste Senioren-Mannschaft von der Kreisliga B bis in die Regionalliga Südwest aufgestiegen. In der Saison 2019/20 belegte der TSV Steinbach Haiger erstmals den zweiten Rang in der Abschlusstabelle.

Hessenpokal-Erfolge und DFB-Pokalauftritte

In der Spielzeit 2017/18 gewann das Team erstmals den Hessenpokal (2:0 gegen den KSV Hessen Kassel im Herrenwaldstadion, Stadtallendorf) und spielte anschließend im DFB-Pokal. Das Erstrunden-Duell mit dem FC Augsburg verlor die Mink-Elf vor 4.204 Zuschauern mit 1:2.

Am 22.08.2020 gelang der Mannschaft von Trainer Adrian Alipour der zweite Erfolg im Hessenpokal. Beim FSV Frankfurt traf Sören Eismann zum 1:0-Finalsieg. Am 13. September 2020 traf der TSV Steinbach Haiger somit in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokal auf den Zweitligisten SV Sandhausen. Die Partie fand unter strengen Hygiene-Auflage in der Corona-Pandemie statt. Am Ende verlor der TSV mit 1:2 vor 670 Zuschauern. Das Tor für die Hausherren erzielte Sascha Marquet zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich in der 40. Minute.  

TSV Steinbach II

Die zweite Senioren-Mannschaft schloss die Spielzeit 2019/20 auf dem zweiten Tabellenrang der Gruppenliga ab, dadurch spielt das Team der Trainer Pierre Bellinghausen und Maik Six ab sofort in der Verbandsliga Mitte.

Jugendarbeit

Der TSV Steinbach engagiert sich sehr stark für die Haigerer Jugend. Zusammen mit den Nachbarvereinen SSV Allendorf, SSV Haigerseelbach und SV Rodenbach spielt ein Großteil der Nachwuchsmannschaft im eigenständigen Verein JSG Kalteiche. Fünf weitere Jugendteams treten direkt als TSV Steinbach an. Der Verein unterstützt Projekte an der Grundschule in Haiger und der Wilhelm-von-Oranien-Schule in Dillenburg jeweils mit einem Kunstrasen-Sportfeld, einer Fußball-AG und zusätzlicher Hausaufgaben-Betreuung. Dazu bietet der TSV seit der Spielzeit 2016/17 ein vereinsübergreifendes Perspektivtraining an.

Sportanlagen

Aktuell nutzt der TSV Steinbach 1921 e.V. drei Sportanlagen für den Liga- und insgesamt sechs Sportanlagen für den Trainings-Spielbetrieb (inkl. JSG Kalteiche). Alle Anlagen befinden sich im Haigerer Stadtgebiet. Die Regionalliga-Mannschaft, TSV Steinbach Haiger, ist im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger zuhause. Der TSV Steinbach II bestreitet seine Pflichtspiele auf Kunstrasen im SIBRE-SPORTPARK in Steinbach und dem Naturrasen in Rodenbach. Zu Trainings-Zwecken nutzt der Verein neben den o.g. Anlagen noch einen Kunstrasen in Fellerdilln. Die JSG Kalteiche bestreitet zudem noch Trainingseinheiten und Spiele auf den Plätzen der JSG-Partner in Haigerseelbach (Kunstrasen) und Allendorf (Naturrasen).

ERFOLGE

HESSENPOKALSIEGER 2018

HESSENPOKALSIEGER 2020