Matthias Mink bleibt Steinbacher

Matthias Mink bleibt Steinbacher
Der TSV Steinbach und sein Trainer Matthias Mink haben den zum 30. Juni 2018 auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Der Fußballlehrer steht seit Juli 2016 beim Fußball-Regionalligisten unter Vertrag und hat in 53 Ligaspielen 81 Punkte gesammelt. Dazu erreichte der gebürtige Villinger bereits zum zweiten Mal das Halbfinale im Krombacher-Hessenpokal.

„Wir freuen uns die Zusammenarbeit mit Matthias Mink für weitere zwei Jahre fortzusetzen und gemeinsam  mit ihm die sportliche Entwicklung einerseits aber auch den Ausbau der Infrastruktur voranzutreiben. Im dritten Jahr der Regionalliga ist es gut und richtig, auf Kontinuität zu setzen und Schritt für Schritt unseren Weg zu gehen.  Mit diesen Zielen in Verbindung mit  unseren Möglichkeiten identifiziert sich auch Matthias Mink, so dass wir uns gemeinsam für die vorzeitige Vertragsverlängerung entschlossen haben", sagt Vorstandsmitglied Roland Kring.

Der 50-Jährige steht nach Engagements bei Hessen Kassel, der U23 von Bayer Leverkusen sowie Fortuna Köln weiterhin im SIBRE-Sportzentrum Haarwasen an der Seitenlinie. Geschäftsführer Matthias Georg: „Die tägliche Arbeit mit Matthias Mink ist von Ehrgeiz, Professionalität und vor allem Vertrauen geprägt. Deshalb ist es für den TSV Steinbach ein logischer Schritt, unsere langfristigen Ziele gemeinsam mit ihm anzugehen.“

TSV-Trainer Matthias Mink blickt ebenfalls sehr positiv in die gemeinsame Zukunft: „Ich bin sehr stolz den erfolgreichen Weg mit dem TSV weiter begleiten zu können. Die letzten 17 Monate waren sehr intensiv und ereignisreich. Der Verein entwickelt sich zu einer attraktiven Marke in der Region und darüber hinaus. Diese wollen wir sportlich und infrastrukturell in den nächsten 2 1/2 Jahren bestmöglich weiter entwickeln.“

Bilder © Nick Fingerhut.
Top News
Werbepartner