Unentschieden im ersten Testspiel

Unentschieden im ersten Testspiel
Mit 2:2 trennen sich Südwest-Regionalligist TSV Steinbach und NOFV-Oberligist Tennis Borussia Berlin. Nachdem die Mannschaft von Ex-TSV-Trainer Thomas Brdaric zur Halbzeit mit 2:0 in Führung lag, hatte die Mink-Elf in der Schlussphase sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß. Gespielt wurde auf dem Rasenplatz des Hotels Titanic Deluxe Golf im türkischen Belek.

Der TSV Steinbach begann gut und hatte in der fünften Minute bereits die erste Großchance. Maurice Müller wurde von Simon Kranitz mustergültig freigespielt, scheiterte aber freistehend am Torwart. Die nächste Gelegenheit für die Mink-Elf hatte dann Fatih Candan in der 18. Minute. Der Stürmer zog einen Freistoß aus 25 Metern aufs Tor, wo der Berliner Keeper parierte. 420 Sekunden später fand Timo Kunert seinen Zimmerkollegen Nico Herzig per Ecke. Der Kopfball des TSV-Kapitäns setzte auf und ging dann knapp über den TeBe-Kasten. In der 28. Minute traf die Brdaric-Elf mit ihrer ersten Torchance zum überraschenden 0:1. Ein abgefälschter Schuss aus 20 Metern brachte anschließend auch noch das zweite Tor für Tennis Borussia im ersten Abschnitt.

Nach dem Seitenwechsel drängte der TSV die Berliner komplett in die eigene Hälfte und setzte zahlreiche Nadelstiche. In der 70. Minute kam Steinbach dann durch Fatjon Celani zum Anschlusstreffer. Der Stürmer ließ den Berliner-Torwart aussteigen und schob den Ball anschließend ins verwaiste Tor. In der Schlussphase musste ein Spieler von Tennis Borussia das Spielfeld nach einem Foulspiel verlassen. TeBe durfte das Testspiel anschließend aber trotzdem mit elf Akteuren beenden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Wegner zum 2:2-Ausgleich. 240 Sekunden vor dem Abpfiff hatte Alexander Missbach die letzte große Möglichkeit das Testspiel zu Gunsten seiner Mannschaft zu entscheiden. Der Außenverteidiger vergab aber freistehend nach einer Ecke und so blieb es beim Remis in Belek.

TSV Steinbach – TeBe Berlin 2:2 (0:2)
0:1 (28.) Hass, 0:2 (38.) Thiago, 1:2 (70.) Fatjon Celani, 2:2 (80. FE) Dennis Wegner.
Bibleka – Kunert (46. Missbach), Herzig (46. Bremer), Kranitz, Heister (46. Strujic) – Maurice Müller, Tim Müller, Bisanovic, Marquet (46. Tahiri) – Candan (46. Celani), Bektashi (46. Wegner).

Bilder © Björn Franz.
Top News
Werbepartner