TSV Steinbach verschenkt Punkt in Worms

TSV Steinbach verschenkt Punkt in Worms
Zwei Tore von Routinier Hüsni Tahiri reichen am Ende nicht zu einem Punktgewinn des TSV Steinbach beim VfR Wormatia Worms. Vor 798 Zuschauern in der EWR-Arena gingen die Gäste mit einem verdienten 1:0 in die Pause, vergaben diesen Vorteil aber binnen acht Minuten mit einem Eigentor und ein verursachten Strafstoß. Zwar gelang den personell stark dezimierten Steinbachern noch der Ausgleich, aber ein unnötiger Freistoß und das anschließende Kopfballtor entschieden die Partie zu Gunsten der Mannschaft von Trainer Steven Jones, die damit einen Sprung im Abstiegskampf macht.

Am Dienstag konnte der TSV Steinbach noch den Einzug ins Hessenpokal-Finale feiern, bezahlte den Erfolg aber mit den Muskelverletzungen von Fatih Candan und Dennis Wegner. Trainer Matthias Mink setzte deshalb offensiv auf Cem Felek, Fatjon Celani und Hüsni Tahiri. Im ersten Abschnitt merkten die Zuschauer dem TSV diesen enormen Nachteil aber nicht an. Nico Herzig hatte nach 120 Sekunden die erste Kopfballchance. In der 12. Minute konnte die Wormatia gerade noch vor Fatjon Celani klären, während Cem Felek 60 Sekunden später an der Latte scheiterte. In der 34. Minute verlängerte Felek eine Flanke per Hacke und Hüsni Tahiri schob freistehend zur verdienten Führung ein. Auch die letzte Aktion vor der Pause gehörte den Gästen, aber Torwart Steven Kroll konnte einen Fernschuss von Hüsni Tahiri im Nachfassen sichern.

Im zweiten Abschnitt kam die Wormatia besser ins Spiel, brauchte aber ein Eigentor des TSV, um 300 Sekunden nach dem Wechsel ohne eigenen Torschuss auszugleichen. Sieben Minuten später ging Jan-Lucas Dorow im Zweikampf mit Sasa Strujc zu Boden. Die Schiedsrichterin entschied auf Strafstoß, den Patrick Auracher verwandelte. Die Mannschaft von Trainer Matthias Mink ließ sich aber vom Rückstand und der besonderen Atmosphäre in Worms nicht einschüchtern und glich durch Hüsni Tahiri in der 73. Minute aus. Aber als alles auf ein Remis deutete, verursachte der TSV einen unnötigen Freistoß, der dann den Weg ins Tor fand. 

Wormatia Worms – TSV Steinbach 3:2 (0:1)

Tore: 0:1 (34.) Hüsni Tahiri, 1:1 (51.) Eigentor Alexander Missbach, 2:1 (60. FE) Patrick Auracher), 2:2 (73.) Hüsni Tahiri, 3:2 (89.) Marco Metzger.

Wormatia Worms: Kroll – Maas (65. Himmel), Auracher (87. Zinram), Metzger, Kizilyar – Dorow, Pinheiro, Schmitt (81. Gopko), Stulin – Burgio, Gösweiner. 

TSV Steinbach: Löhe – Kunert, Herzig, Strujic, Missbach – Heister (60. Bektashi), Trkulja, Tim Müller (60. Bisanovic), Tahiri – Felek,  Celani (87. Kranitz).

Schiedsrichterin: Karoline Wacker (Marbach am Neckar) – Zuschauer: 798.

Bilder © Björn Franz Photography.
Top News
Werbepartner