TSV bleibt auf dem Gaspedal

TSV bleibt auf dem Gaspedal
Dank einer starken zweiten Hälfte mit drei Toren, zwei Alu-Treffern und vier weiteren Großchancen, gewinnt der TSV Steinbach Haiger sein Heimspiel gegen die SV Elversberg klar mit 3:0. Vor 1.103 Zuschauern steuerten die Gäste noch den ersten Treffer per Eigentor bei, bevor Sascha Marquet mit einem wunderbar eingedrehten Fernschuss und Florian Heister kurz vor Schluss den Endstand herstellten. Die Mink-Elf bleibt auch im sechsten Spiel in Folge ohne Gegentreffer und schiebt sich zumindest über Nacht auf den zweiten Tabellenrang.

Die Hausherren legten grandios los. Florian Heister tauchte nach einem Querschläger in der Elversberger-Abwehr frei vor Torwart Frank Lehmann auf. Dieser konnte einen Beinschuss gerade noch mit einem Reflex verhindern. Auch 120 Sekunden später rückte der Keeper in den Mittelpunkt, als Fatih Candan einen Kopfball von Sascha Marquet direkt über Lehmann lupfte. Der Ball ging aber auch über das Tor. Im Anschluss bekam die SVE mehr Kontrolle in das Spiel und hatte in einer undurchsichtigen Aktion im Strafraum den Elfmeter-Schrei auf den Lippen. Kevin Koffi kam im Zweikampf mit David Haider Kamm Al-Azzawe mit dem gestreckten Bein schneller an den Ball, während der Steinbacher den Elversberger-Akteur beim Abwehrversuch traf. Schiedsrichter David Scheuermann und sein Assistent ließen die Situation ungeahndet. In der 33. Minute folgte dann auch der erste Torschuss der Gäste. Manuel Feil hatte einen Fehlpass aufgenommen und abgezogen, doch Al-Azzawe fälschte den Ball zur Ecke ab. Der TSV erhöhte daraufhin wieder das Tempo und hatte durch Arnold Budimbu eine gute Gelegenheit, doch der Volleyschuss des Ex-Schalkers strich am Tor vorbei.

Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Paukenschlag. Nikola Trkulja spielte Sasa Strujic mit einem Kurzpass frei und der Linksverteidiger sah Fatih Candan am langen Pfosten. Die feste Hereingabe wurde dann von Mike Eglseder ins eigene Tor abgefälscht und so verpassten viele Zuschauer den Führungstreffer in der 46. Minute. Die Hausherren blieben dran und erarbeiteten sich nun regelmäßige Torchancen, eine davon nutzte Sascha Marquet in der 57. Minute. Einen langen Ball legte Fatih Candan ab und der Blondschopf erfasste blitzschnell, dass SVE-Keeper Frank Lehmann einen Stellungsfehler begangen hatte. Marquet zog ab und drehte den Ball um einen Verteidiger herum ins äußerste Eck. Lehmann, der viel zu weit am rechten Pfosten stand, konnte den Ball auch mit einigen Zwischenschritten nicht mehr erreichen und so feierten die Hausherren einen traumhaften Treffer der Nummer 17. Frank Lehmann war anschließend bei einem Drehschuss von Fatih Candan wieder auf dem Posten und hatte bei einer verunglückten Abwehr-Aktion von Oliver Stang Glück, dass die Latte im Weg war. Während Kevin Koffi mit dem einzigen gefährlichen Torschuss der Elversberger im zweiten Abschnitt die Latte traf, sorgte Benedikt Koep direkt nach seiner Abwechslung für Gefahr auf der anderen Seite. Aber sein freier Kopfball nach einem Eckstoß verfehlte das Tor und seine Direktabnahme auf Zuspiel von Sasa Strujic krachte an den Pfosten. In der 89. Minute war es dann eine Flanke von Fatih Candan, die Florian Heister zum 3:0 über die Linie drückte und damit den Startschuss zum Oktoberfest nach Spielende im Biergarten des SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger gab.

PRESSEKONFERENZ



HIGHLIGHTS




TSV Steinbach Haiger – SV Elversberg 3:0 (0:0)
Tore: 1:0 (46.) Eigentor, 2:0 (57.) Sascha Marquet, 3:0 (89.) Florian Heister.
TSV Steinbach Haiger: Paterok – Heister, Herzig, Al-Azzawe, Strujic (82. Sarr) – Tim Müller – Marquet, Trkulja, Bisanovic (73. Sevim), Budimbu (73. Koep) - Candan. Trainer: Mink.
SV Elversberg: Lehmann – Kohler, Stang, Eglseder, Winter- Dragon (60. Grech), Dürholtz - Lahn (60. Tekerci), Feil (82. Merk), Meha - Koffi. Trainer: Seitz.
Schiedsrichter: David Scheuermann (Winnweiler) - Zuschauer: 1.103.

Bilder Nick Fingerhut.
Top News
Werbepartner