Torloses Remis gegen Ulm

Torloses Remis gegen Ulm
Am 31. Spieltag der Fußball Regionalliga Südwest kommt der TSV Steinbach vor 1.151 Zuschauern nicht über ein torloses Remis gegen den SSV Ulm hinaus. Während beim TSV knappe 65 Stunden nach der Pokal-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden nur der gesperrte Nico Herzig ausfiel, mussten die Gäste mit einer B-Elf antreten. Nach schwacher erster Hälfte steigerte sich Steinbach zwar im zweiten Abschnitt, der Ball wollte aber trotzdem nicht ins Tor.

Der TSV Steinbach tat sich gegen die ersatzgeschwächten „Spatzen“ schwer und kam erst in der 33. Minute durch Sascha Marquet zum ersten ernsthaften Torschuss. Bis dahin musste Keeper Frederic Löhe bereits zwei Mal gegen Janik Michel und Ndriqim Halili abwehren. Die beste Gelegenheit der ersten Hälfte hatten die Hausherren sieben Minuten vor der Pause. Daniel Reith fand Giuseppe Burgio mit einem Pass in den Strafraum. Der Winter-Neuzugang behauptete den Ball und bediente Sargis Adamyan im Rückraum, doch der Armenier scheiterte an Torwart Holger Betz.

Das Spiel nahm nach der Pause an Fahrt auf. In der 52. Minute senkte sich ein Schlenzer von Nikola Trkulja nur auf das Tornetz. 180 Sekunden später lupfte Janik Michel eine zu kurze Abwehr der Steinbacher über Frederic Löhe, aber am Tor vorbei. Patrick Dulleck hatte nur wenige Aktionen später die größte Chance der bisherigen Begegnung. Der Angreifer umkurvte Torwart Holger Betz, scheiterte aber am hellwachen Olcay Kücük, der auf die Torlinie geeilt war und den eigentlich sicheren Einschlag verhinderte. Nachdem Betz gegen Giuseppe Burgio parieren konnte und Janik Michel mit einem überraschenden Drehschuss das lange Eck verfehlte, dauerte es bis in die Schlussminuten, ehe beide Mannschaften noch eine Großchance zum Sieg haben sollten. Zuerst nagelte Sargis Adamyan einen 18 Meter-Schuss an den Pfosten. Sascha Marquet jagte den entstandenen Abpraller aber freistehend über das Tor. In der letzten Offensivaktion der Partie war Marco Koch auf Ulmer Seite durchgestartet und setzte sich gegen zwei Steinbacher Verteidiger durch. Beim Abschluss versagten dem eingewechselten Gästespieler aber die Nerven.

Der TSV Steinbach bleibt damit auch im 15. Liga-Heimspiel ungeschlagen und reist am 8. April zur TuS Koblenz. Für dieses Spiel bietet der TSV einen Fanbus an. Interessierte Zuschauer können sich beim Fanbeauftragten Henning Eckhardt, der Firma Triesch oder der TSV-Geschäftsstelle in Haiger anmelden.

Highlights und Interviews:


Die Pressekonferenz:


TSV Steinbach – SSV Ulm 0:0 (0:0)
Tor: Fehlanzeige
Steinbach: Löhe – Kunert, Schuster, Reith, Bremer – Marquet, Bisanovic, Trkulja (55. Strujic), Adamyan – Burgio (82. Kulikas), Dulleck (75. Tahiri).
Ulm: Betz – Celiktas, Hörger, Krebs, Kücük – Nierichlo, Gondorf, Sauter, Graciotti (90. Saric) – Michel (82. Koch), Halili (76. Glade).
Schiedsrichter: Tobias Döring (Klengen) – Zuschauer: 1.151

Bilder © Nick Fingerhut.
Top News
Werbepartner