In 120 Sekunden entschieden

In 120 Sekunden entschieden
Vor 2.013 Zuschauer verliert der TSV Steinbach das Auswärtsspiel beim 1.FC Saarbrücken mit 1:4. Zur Pause lag der Tabellenführer der Regionalliga Südwest mit 2:1 in Front, bevor die Partie durch einen Strafstoß von Steven Zellner und eine Ampelkarte für Torge Bremer endgültig zu Gunsten der Hausherren entschieden wurde.

Die Gäste hatten die erste Großchance der Partie, aber Daniel Reith scheiterte mit einem Kopfball aus fünf Metern an Torwart Daniel Batz. Im Gegenzug legte Kevin Behrens den Ball mit der Hacke auf Kapitän Marco Holz, der volley per Bogenlampe zur Führung für den FCS traf. In der 14. Minute vergaben Fatih Candan und Daniel Reith jeweils freistehend am Fünfmeter-Raum. Die nächste Chance gehört wieder den Gastgebern als Torge Bremer im eigenen Strafraum ausrutschte, aber da auch Patrick Schmidt zu Boden ging, vergab er diese Gelegenheit. Ein Konter der Saarbrücker in der 25. Minute landete bei Kevin Behrens, der zwei Verteidiger aussteigen ließ und zum 2:0 traf. Nachdem Frederic Löhe einen weiteren Torschuss von Patrick Schmidt vereiteln konnte, übernahm der TSV Steinbach die Kontrolle über die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte. Sascha Marquet nutzte eine Freistoß-Flanke von Timo Kunert zum 1:2-Anschlusstreffer per Kopf. 180 Sekunden vor der Pause vergaben die Gäste gleich drei Gelegenheiten in drei Sekunden. Fatih Candan überwand Torwart Daniel Batz, traf aber den nach einem Kopfball am Boden liegenden Kevin Behrens, von dort ging der Ball zu Dennis Wegner, der erst an Daniel Batz und im Nachschuss an einem weiteren Saarbrücker kurz vor der Torlinie scheiterte. 

Nach dem Seitenwechsel kam Sasa Strujic zum Abschluss, aber Daniel Batz parierte. Die entscheidende Phase spielte sich dann in den 120 Sekunden ab der 54. Minute ab. Zuerst kämpften Kevin Behrens und Daniel Reith im Strafraum um den Ball, den dann der von außen in die Mitte startende Marco Holz durchspitzelte. Reith versuchte mit einem langen Bein zu klären, traf aber den Saarbrücker und so gab es Strafstoß. Steven Zellner schnappte sich die Kugel und traf souverän zum 3:1. Die Mink-Elf wollte sich noch einmal aufbäumen, dezimierte sich dann aber selbst. Der verwarnte Torge Bremer wollte einen Konter der Hausherren unterbinden, wofür Schiedsrichter Gaetano Falcicchio die Ampelkarte zeigte. Gegen zehn Mann verwaltete Saarbrücken den Vorsprung und kam nach einem verunglückten Abwehrversuch durch Marco Kehl-Gomez zum 4:1-Endstand.

Am Samstag geht es für den TSV Steinbach zur Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Beide Teams trennen aktuell nur zwei Zähler. Der Anstoß im Robert-Schlienz-Stadion ist um 14 Uhr.

Stimmer der Trainer:

Matthias Mink (TSV Steinbach):

,,Ich bin heute ein schlechter Verlierer. Die Heimmannschaft kann sich aufgrund des Ergebnisses feiern lassen. Wir waren eigentlich die klar bessere Mannschaft, haben aber durch Kleinigkeiten ein gutes Ergebnis verpasst. Wir hatten zwei Situationen mit einer Dreifach-Chance, wenn du das nicht ausnutzt, verlierst du. Die Situation ist ärgerlich, wir funktionieren als Mannschaft, aber die Ergebnisse stimmen nicht. Am Ende hat Saarbrücken eine hohe Qualität und steht zu Recht da oben.“

Dirk Lottner (1.FC Saarbrücken):

,,Es war ein sehr intensives Spiel auf schwierigen Boden. Wir haben aus dem Spiel wenig zugelassen, aber bei Standards hatten wir teilweise richtig Glück. Wir sind früh in Führung gegangen, haben aber zu viel zugelassen. Die zweite Halbzeit war dann richtig gut, wir haben gegen eine ganz starke Mannschaft vier Tore erzielt.“
1.FC Saarbrücken – TSV Steinbach 4:1 (2:1)
Tore: 1:0 (6.) Marco Holz, 2:0 (25.) Kevin Behrens, 2:1 (34.) Sascha Marquet, 3:1 (54. FE) Steven Zellner, 4:1 (77.) Marco Kehl-Gomez.
1.FC Saarbrücken: Batz – Wenninger, Zellner, Kehl-Gomez, Müller – Jänicke, Krause (70. Steiner), Holz, Mendler (58. Dausch)– Behrens (78. Fenninger), Schmidt.
TSV Steinbach: Löhe – Kunert, Bremer, Reith, Strujic (56. Heister) – Marquet, Bisanovic, Trkulja, Tim Müller, Wegner (82. Maurice Müller) – Candan (74. Bektashi).
Gelb/Rot: Torge Bremer (56. Steinbach, wiederholtes Foulspiel).
SR: Gaetano Falcicchio (Konstanz) – Zuschauer: 2.013.

Bilder © Björn Franz Photography.
Top News
Werbepartner