Herzig und Wegner treffen erneut

Herzig und Wegner treffen erneut
Wie vor gut sechs Wochen im Krombacher Hessenpokal, schlägt der TSV Steinbach die Kickers Offenbach auch im Regionalliga-Heimspiel mit 2:1. Zu den 1.369 Zuschauern, die im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger dem Dauerregen trotzten, gesellten sich noch bis zu 440.000 Zuschauer vor dem TV, wo Sport1 erstmals eine Partie des TSV live übertrug. Für dieses Premieren-Event präsentierten sich die Hausherren von ihrer besten Seite und empfingen die beiden Teams mit einer gelungenen Tribünen-Choreographie und vier großen Fahnen, die von Mitgliedern der Steinbacher Red Gickels aufs Feld getragen wurden.

Beide Mannschaften tasteten sich in der Anfangsphase ab. Während Sasa Strujic für den TSV einen frühen Treffer verpasste, vergab Florian Treske auf der Gegenseite eine erste Gelegenheit. Auf Vorlage von Nico Herzig zielte Fatih Candan aus der Drehung zu hoch. Nachdem ein Zuspiel von Sasa Strujic gerade noch vor dem Einschussbereiten Dennis Wegner geklärt werden konnte, parierte Frederic Löhe glänzend gegen einen Kopfball von Ihab Darwiche. Die anschließende Flanke verwandelte Serkan Firat aus der Nahdistanz zur Gästeführung. Noch vor der Pause glich der TSV aber durch seinen Kapitän Nico Herzig aus. Der ehemalige Bundesliga Spieler reagierte nach einem Freistoß von Fatih Candan und einer daraus folgenden unglücklichen Abwehraktion von Daniel Endres schnell und brachte den Ball im Gewühl über die Torlinie. Nachdem Frederic Löhe einen letzten Schuss von Niklas Hecht-Zirpel entschärft hatte, pfiff Schiedsrichter Tobias Endriß zur Pause.

Im zweiten Abschnitt kamen die Hausherren besser aus den Startblöcken und gingen auch vollkommen verdient mit 2:1 in Führung. Timo Kunert bediente seinen WG-Partner Dennis Wegner mustergültig. Dieser traf per Kopf unhaltbar ins Eck. Steinbach blieb vorerst weiterhin am Drücker und hatte gleich mehrere Chancen, aber die Kickers warfen sich mit Mann und Maus in jeden Torschuss der Hausherren. Dennis Wegner und Sascha Marquet vergaben in der 66. Minute die größte Doppelchance auf die Vorentscheidung. In der 72. Minute schlug die Elf von Trainer Oliver Reck zurück. Florian Treske kam vollkommen frei zum Kopfball, scheiterte aber am überragenden Frederic Löhe im TSV-Tor. Auch in der spannenden Schlussphase konnte sich der Steinbacher Torhüter auszeichnen und hielt den Sieg gegen den OFC fest.

Die Highlights:


Am kommenden Samstag reist die Mink-Elf zum Aufsteiger TSV Schott Mainz, der seine Heimspiele auf Kunstrasen austrägt. Anstoß auf der Bezirkssportanlage in Mainz-Mombach ist um 14 Uhr.

TSV Steinbach – Kickers Offenbach 2:1 (1:1)
Tore: 0:1 (36.) Serkan Firat, 1:1 (44.) Nico Herzig, 2:1 (56.) Dennis Wegner.
TSV Steinbach: Löhe- Kunert, Reith, Herzig, Strujic – Tim Müller, Trkulja, Bisanovic (81.Bremer), Marquet - Wegner (90.Heister), Candan (86.Bektashi).
Kickers Offenbach: Endres - Marx, Maier, Kirchhoff, Theodosiadis (86. Stoilas) - Darwiche (75. Sawada), Hodja, Rapp (62. Akgöz), Firat - Treske, Hecht-Zirpel.
SR: Tobias Endriß (Göppingen) - Zuschauer: 1.369.


Bilder © Nick Fingerhut.
Top News
Werbepartner