Erster Punkt in Mannheim

Erster Punkt in Mannheim
Im dritten Anlauf sichert sich der TSV Steinbach erstmals einen Zähler beim SV Waldhof Mannheim. Vor 5.884 Zuschauern waren beide Mannschaften am Ende mit dem 1:1-Remis zufrieden. Die Gastgeber ziehen somit in die Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen ein. Der TSV sichert sich somit einen einstelligen Platz in der Abschlusstabelle der Regionalliga Südwest.

Bereits in der ersten Aktion der Partie kam es zu einer strittigen Aktion im Strafraum der Gäste. Benedikt Koep sank nach einem Zweikampf mit Torge Bremer zu Boden, der Unparteiische sah aber kein Foul. In der dritten Minute scheiterte Innenverteidiger Michael Schultz freistehend an Frederic Löhe. Wenig später legte Fatih Candan einen Sprint zur Grundlinie hin und bediente Sascha Marquet am langen Pfosten. Dort schob der Blondschopf den Ball zur Führung ein. Ab diesem Moment befanden sich die Gäste hauptsächlich in der Defensive. Gian-Luca Korte scheiterte in der 20. Minute mit einem fulminanten Fernschuss an der Latte. Von dort sprang der Ball gegen Torwart Frederic Löhe und trudelte anschließend ins Toraus. Die nächste Gelegenheit hatte Kevin Conrad, aber sein Kopfball nach einer Ecke ging neben das Gehäuse. Näher am Ausgleich war dann Nicolas Hebisch in 34. Minute. Der Stürmer wurde bereits früh für den verletzten Steinbacher Sommer-Neuzugang Benedikt Koep eingewechselt und kam nach Flanke von Maurice Deville zu einem Kopfball, der denkbar knapp über das Tor ging. Drei Minuten vor der Pause hätte Nikola Trkulja beinahe für die Mink-Elf erhöht, aber der ungestörte Schuss aus 18 Metern ging neben das Tor. Michael Schultz hatte 120 Sekunden später dann aber den Ausgleich auf dem Kopf. Der Innenverteidiger drückte aber den Kopfball nach einer Ecke am leeren Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern das gleiche Bild wie zuvor. Die Gastgeber drückten die Steinbacher in ihre eigene Hälfte, vergaben aber zunächst weitere Chancen durch Nicolas Hebisch (52.) und wenig später erneut Michael Schultz. In der 59. Minute flankte Schultz den Ball auf Nicolas Hebisch, der diesmal zum verdienten Ausgleich traf. Der Waldhof spielte in der Folge weiterhin auf Sieg, kam aber gegen die kompakte Defensive nur noch zu einer Großchance, die Maurice Deville in der 84. Minute aus zwei Metern über das Tor schoss. Es folgten zähe Schlussminuten, die aber von bester Feierlaune der Heimfans übertönt wurden.

Im letzten Spiel der Regionalliga-Saison 2017/18 empfängt der TSV Steinbach den Meister 1.FC Saarbrücken am Samstag, den 12. Mai 2018, um 14 Uhr in Haiger. 

Positiv für beide Mannschaften war auch die Nachricht von Bernhard Trares auf der folgenden Pressekonferenz. Benedikt Koep ist nach einer MRT-Untersuchung anscheinend ohne eine schlimmere Knie-Verletzung davon gekommen.

SV Waldhof Mannheim – TSV Steinbach 1:1 (0:1)
Tore: 0:1 (4.) Sascha Marquet, 1:1 (59.) Nicolas Hebisch.
SV Waldhof Mannheim: Scholz – Meyerhöfer, Schultz, Conrad, Amin – Diring (85. Mirko Schuster), Di Gregorio, Marco Schuster, Deville – Gian-Luca Korte (46. Sommer), Koep (19. Hebisch). Trainer: Trares.
TSV Steinbach: Löhe – Heister, Tim Müller, Bremer, Strujic (89. Kranitz) – Wegner (53. Tahiri), Bisanovic, Trkulja, Marquet – Bektashi (74. Celani), Candan. Trainer: Mink.
Schiedsrichter: Luca Schlosser (Stahlhofen) – Zuschauer: 5.884.

Bilder © Speed2PIC.
Top News
Werbepartner