Der elfte Heimdreier

Der elfte Heimdreier
Der TSV Steinbach bleibt im heimischen SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN das Maß aller Dinge in der Fußball-Regionalliga Südwest. Mit dem 2:0-Heimsieg gegen den FC Homburg verbessert die Mannschaft von Trainer Matthias Mink ihre Bilanz auf elf Siege und drei Remis in Haiger. Vor 1.190 Zuschauern trafen Dino Bisanovic und Mirko Schuster für den TSV, der mit 50 Punkten aus 26 Spielen weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz liegt.

Es dauerte bis zur 17. Minute, ehe Sargis Adamyan binnen 60 Sekunden zwei Mal gefährlich vor dem Homburger Tor auftauchte. FCH-Keeper Niklas Jakusch entschärfte aber beide Großchancen des Steinbacher Torjägers. In der 33. Minute trat Timo Kunert zu einem Freistoß aus gut 20 Metern an. Der schöne Schlenzer konnte aber von Kai Hesse noch vor der Linie weg geköpft werden. 360 Sekunden vor der Pause kam Sascha Marquet im Strafraum per Seitfallzieher zur nächsten Großchance, doch der ehemalige Aachener zielte etwas zu hoch. In der letzten Aktion vor der Halbzeit prüfte Nikola Trkulja erneut den Homburger Keeper, der aber gegen das 25-Meter-Geschoss auf dem Posten war und die bis dato chancenlose Kiefer-Elf somit im Spiel hielt.

Nach dem Seitenwechsel hatte der FCH seine erste gute Gelegenheit, aber Winter-Neuzugang Björn Kluft scheiterte an Frederic Löhe. In der 58. Minute bediente Torge Bremer seinen Teamkollegen Dino Bisanovic, der aus gut 16 Metern abzog und zur 1:0-Führung traf. Zwölf Minuten später köpfte Sargis Adamyan zwar aus kurzer Distanz am Tor vorbei, aber Mirko Schuster brachte den TSV endgültig auf die Siegerstraße. Der Innenverteidiger vertrat Kapitän Nico Herzig diesmal nicht nur defensiv, sondern auch als Zielspieler einer Ecke von Timo Kunert. Der gebürtige Mannheimer überwand die Homburger Abwehr und erzielte sein erstes Saisontor. Nikola Trkulja verpasste die Chance auf das 3:0 per Kopfball in der Schlussminute und so blieb es beim neunten Heimsieg ohne Gegentreffer des TSV Steinbach.

In den nächsten beiden Wochen muss der Drittplatzierte jeweils auswärts am Freitagabend antreten. Zuerst geht es zur TSG 1899 Hoffenheim U23 und eine Woche später zum KSV Hessen Kassel, dem Ex-Verein von Trainer Matthias Mink.




TSV Steinbach – FC Homburg 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 (58.) Dino Bisanovic, 2:0 (76.) Mirko Schuster.
Steinbach: Löhe – Kunert, Reith, Schuster, Bremer – Trkulja, Bisanovic (77. Kranitz) – Jesic (88. Tahiri), Marquet – Adamyan, Dulleck (90. Kulikas).
Homburg: Jakusch – Stegerer, Eichmann, van der Meulen (74. Fischer), Kluft – Kröner, Lensch - Gallego, Cecen, Kilian (64. Amri) – Hesse.
SR: Simon Karcher (Karlsruhe) – Zuschauer: 1.190

Bilder © Nick Fingerhut.
Top News
Werbepartner