Vom Tivoli an den Haarwasen

Vom Tivoli an den Haarwasen
Der TSV Steinbach hat seine Personalplanungen für die Restrunde in der Regionalliga Südwest abgeschlossen und Torwart Frederic Löhe von Alemannia Aachen unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige, der in der Vorrunde noch Stammkeeper am Tivoli war, wechselt damit nach 85 Spielen für die Gelb-Schwarzen in der Regionalliga West in die Regionalliga Südwest. Der Keeper hat seine neue Mannschaft am Mittwoch beim Testspiel gegen Sportfreunde Siegen (0:1) beobachten können und kennt bereits sowohl Moritz Göttel (aus der gemeinsame Zeit in Babelsberg) als auch Sasa Strujic und Sascha Marquet (aus der gemeinsamen Zeit bei Alemannia Aachen).

Mit seinem Gardemaß von 1,93 Meteren konnte sich Löhe in der Vergangenheit sogar einen Bundesliga-Einsatz bei Borussia Mönchengladbach erarbeiten. Bei den Fohlen spielte der Schlussmann von 2004 bis 2012 (114 Spiele in Bundesliga, Regionalliga und Junioren-Bundesliga), mit Ausnahme einer Leihe zum SV Sandhausen (16 Spiele in der 3. Liga). Über den SV Babelsberg 03 (36 Einsätze in der 3. Liga) führte Frederic Löhe dann der Weg erst nach Aachen und schließlich ins SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger. Der Gummersbacher hat am Donnerstag bereits mit seinen neuen Teamkollegen trainiert und wird beim Testspiel am 2. Februar gegen den 1. FC Kaan-Marienborn erstmals für den TSV zum Einsatz kommen. „Mit Frederic haben wir einen klasse Torwart für uns begeistern können und unsere Personalplanungen komplettiert. Wir gehen mit einer hochmotivierten Mannschaft in die Rückrunde und werden unsere Ziele mit maximalem Einsatz erreichen“, so Trainer Thomas Brdaric.
Top News
Werbepartner