Osterhighlight am Haarwasen

Osterhighlight am Haarwasen

Am Ostersamstag, den 15. April, empfängt der TSV Steinbach die Kickers aus Offenbach zu einem weiteren hessischen Duell in der Fußball Regionalliga Südwest. Während die Haigerer zuletzt einen Platz in der Tabelle einbüßten, kletterte der OFC durch einen souveränen Heimsieg aus der Abstiegszone. Im Hinspiel trennten sich die beiden Mannschaft mit 1:1 auf dem Bieberer Berg. Das Rückspiel im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger beginnt um 14 Uhr und steht unter der Leitung von Schiedsrichter Philipp Lehmann aus Seitingen?Oberflacht.

Das Comeback von Daniel Engelbrecht war die positivste Nachricht auf Seiten des TSV Steinbach bei der 1:2-Niederlage in Koblenz. Der Mittelstürmer hatte zuletzt am 16. September 2016 das Trikot des Tabellenvierten getragen. Im Jahr 2017 zeigte sich die Mink-Elf bisher sehr wechselhaft. Immer wieder folgten auf starke auch wieder schwächere Auftritte. Somit stehen aktuell drei Siegen und zwei Remis aber auch drei Auswärts-Niederlagen in der Liga gegenüber.

TSV-Trainer Matthias Mink setzt auf die Heimstärke seiner Mannschaft: „Wir wollen unseren Heim-Nimbus wahren. Wir sind aktuell die zweitbeste Heimmannschaft, wobei wir noch kein Spiel in der Liga in Haiger verloren haben. Das wollen wir als Maßstab nehmen, um mit der notwendigen Überzeugung an die Aufgabe zu gehen. Offenbach befindet sich im Abstiegskampf. Ich habe sie im Spiel gegen Homburg gesehen. Eine eindrucksvolle Partie, zumindest was die zweite Halbzeit angeht. Im Rahmen der Fans, die Offenbach begleiten und der Stimmung des Publikums, erhält unser Heimspiel wahrscheinlich ein anderes Flair, an das wir uns von der Atmosphäre anpassen müssen. Dies soll aber ein Aspekt sein, der uns letztendlich motiviert.“

Zum Spiel gegen den OFC kehrt Daniel Reith nach einer Gelbsperre in den TSV-Kader zurück. Dagegen werden Kapitän Nico Herzig (Kahnbeinbruch linke Hand), Dino Bisanovic (Probleme an der Achillessehne) und Andre Mandt (Muskelfaserriss) den Steinbachern auch weiterhin fehlen.

Die Offenbacher Kickers sind durch einen 4:0-Erfolg gegen den FC Homburg zum ersten Mal in dieser Saison auf den sicheren 13. Tabellenrang geklettert und wollen diesen Aufwärtstrend weiter fortsetzen, um die Regionalliga Südwest auch bei maximal sechs Absteigern halten zu können. Dabei helfen konnten auch wieder Robin Scheu und Maik Vetter, die zuletzt wochenlang verletzt ausgefallen waren. Ko Sawada ist ebenfalls wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Mit Marco Rapp (Riss des Syndesmosebands), Daniel Endres und Stefano Maier (beide Knieverletzungen) werden den Kickers jedoch drei Stammspieler auch in Haiger nicht zur Verfügung stehen.

Bilder © Speed2Pic.


Top News
Werbepartner