Mit Stolz ins Nachholspiel

Mit Stolz ins Nachholspiel
Am Mittwoch, den 22. August 2018, empfängt der TSV Steinbach Haiger den 1.FC Saarbrücken zu einem Nachholspiel des 5. Regionalliga-Spieltags im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger. Anstoß der Partie des Hessenpokalsiegers gegen den amtierenden Meister der Südwest-Staffel ist um 19 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Nikolai Kimmeyer aus Karlsruhe.

Die Gastgeber befinden sich in einer sehr schweren englischen Woche. Am Sonntag präsentierte sich der TSV vor 4.204 Zuschauern sehr gut und begegnete dem Bundesligisten FC Augsburg auf Augenhöhe. Am Ende verlor Steinbach Haiger die Partie eher unglücklich mit 1:2, bekam aber viel Lob und kann mit viel Stolz in die anstehenden Duelle gehen. Nun kommt der 1.FC Saarbücken, der mit neun Zählern aus vier Spielen nur einen Punkt hinter der Mannschaft von Trainer Matthias Mink liegt. Am Samstag geht es dann schon wieder zur kampfstarken Eintracht Stadtallendorf, die ebenfalls am Mittwoch beim Nachholspiel gegen den SC Freiburg II im Einsatz ist. Der TSV muss weiterhin auf Maurice Müller und Tim Welker verzichten. Dazu kommt ein Muskelfaserriss bei Neuzugang Moritz Hannappel, der noch mindestens eine Woche im Training aussetzen wird.

Die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner hat derzeit einige Verletzungssorgen in der Offensive, wo Sebastian Jacob, Jose Pierre Vunguidica und Marcel Carl ersetzt werden müssen. Genügend höherklassige Erfahrung und  individuelle Qualität hat der Kader der Gäste, die am Wochenende das Heim-Spitzenspiel gegen den SV Waldhof Mannheim vor der Brust haben. Mit nur drei Gegentoren aus der Auftaktpartie und genauso vielen Spielen ohne einen Treffer des jeweiligen Gegners, befindet sich die Defensive der Saarländer bereits wieder auf Meisterschafts-Niveau. Somit wird der Angstgegner des TSV Steinbach Haiger nach sechsen Siegen, auch im siebten gemeinsamen Duell wieder die Favoritenrolle einnehmen.

Bild Björn Franz Photography
Top News
Werbepartner