Kämpferisch nach Stuttgart

Kämpferisch nach Stuttgart
Am 34. Spieltag der Fußball Regionalliga Südwest reist der TSV Steinbach zur Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Im Robert-Schlienz-Stadion, einem Nebenplatz der Mercedes-Benz Arena, treffen die beiden Mannschaften am Samstag, den 22. April, um 14 Uhr aufeinander. Schiedsrichter der Begegnung ist Marcel Gasteier aus Weisel. Das Hinspiel gewann der TSV Steinbach mit 4:0 durch Tore von Sargis Adamyan (2), Patrick Dulleck und Nikola Trkulja.
 
Beim Tabellenfünften werden die tragenden Säulen Nico Herzig (Kahnbeinbruch linke Hand) und Dino Bisanovic (Probleme mit der Achillessehne) in dieser Saison nicht mehr mitwirken können. Dazu fehlt Andre Mandt (Muskelfaserriss). „Du wirst im Laufe einer Saison immer mal wieder Höhen und Tiefen durchlaufen“, so TSV-Trainer Matthias Mink, der hinzufügt: „Wir haben uns im Herbst viel erarbeitet und im Zuge der aktuellen Tabellensituation ein bisschen was zu verteidigen. Ich glaube wirklich, dass wir aus der Saison gehen und dabei Platz 3 und 4 in den Blick nehmen sollten.“ Der TSV muss aber auch ein Auge nach hinten werfen, wo der Vorsprung auf die TuS Koblenz nur noch vier Zähler beträgt.
 
Die Mannschaft von Ex-Nationalspieler Andreas Hinkel hat sich nach einem schwachen Saisonbeginn mit nur einem Punkt aus drei Spielen etwas nach oben gearbeitet und ließ auf 20 Punkte in der Vorrunde bereits 19 Zähler in der Rückrunde folgen. Der Drittliga-Absteiger konnte zuletzt gegen Kaiserslautern (2:2) und in Homburg (2:1) punkten und hat derzeit ein Polster von vier Punkten auf die möglichen Abstiegsplätze.
 
Adresse: Robert-Schlienz-Stadion, Mercedesstraße 109, 70372 Stuttgart

Bilder © Nick Fingerhut.
Top News
Werbepartner