In Degerloch etwas gutzumachen

In Degerloch etwas gutzumachen
Schon am Freitag, den 29. September, treffen die Regionalligisten Stuttgarter Kickers und TSV Steinbach im Gazi-Stadion aufeinander. Anstoß der Begegnung ist um 19 Uhr. In der Vorsaison gewannen beide Teams das jeweilige Heimspiel mit 2:1. Schiedsrichter des dritten gemeinsamen Duells ist Mario Hildenbrand.

„Wir fahren nach Stuttgart um nicht nur zu punkten, sondern hoffentlich auch zu gewinnen. Ich glaube, dass wir nach den letzten drei Punktspielen, die wir zu Null gespielt haben, auch wissen was wichtig im Spiel gegen die Stuttgarter Kickers sein wird. Wir haben uns defensiv stabilisiert. Das muss die Grundlage für die Partie sein. Ebenso glaube ich, dass wir im Degerloch noch aus der letzten Saison etwas gutzumachen haben, als wir zwar ganz ordentlich gespielt, aber nichts Zählbares mitgenommen haben“, so TSV-Trainer Matthias Mink.

Beim TSV Steinbach fallen Dennis Wegner (Teilruptur des Innenbandes im Knie) und  Alexander Mißbach (Krank) am Freitag definitiv aus. Die Gastgeber müssen auf Torwart Christian Ortag (Schlüsselbeinbruch), David Müller (Meniskusverletzung) und Stürmer Mijo Tunjic (Mittelfußbruch) verzichten. Die Einsätze von Lhadji Badiane und Robin Garnier (beide Muskelfaserriss in den Adduktoren) sind fraglich.

Kickers-Trainer Thomas Kaczmarek hat nach neun Punkten aus zehn Partien und nur einem Remis aus den letzten fünf Ligaspielen den „Klassenverbleib“ als Saisonziel ausgegeben. Am letzten Spieltag verloren die Stuttgarter mit 2:3 bei der Bundesliga-Reserve der TSG Hoffenheim. Die Tore erzielten Luca Pfeiffer und Lukas Scepanik. Am Montag wurde aber bekannt, dass Torschütze Luca Pfeiffer in den kommenden Monaten mit einem Kreuzbandriss ausfällt.

Adresse: GAZI-Stadion auf der Waldau, Guts-Muths-Weg 4, 70597 Stuttgart.

Bild © Björn Franz.
Top News
Werbepartner