Hessenpokalsieger fordert den Hessenmeister

Hessenpokalsieger fordert den Hessenmeister
Eine Premierenpartie steht am Samstag, den 4. August 2018, auf dem Spielplan der Regionalliga Südwest. Der Aufsteiger SC Hessen Dreieich trifft um 14 Uhr auf den TSV Steinbach Haiger, der bereits seine vierte Saison in dieser Spielklasse bestreitet. Den Vergleich des Hessenmeisters mit dem Hessenpokalsieger gab es so noch nie.  Schiedsrichter der Partie im Hahn-Air-Sportpark in Dreieich-Sprendlingen ist Christof Günsch aus Marburg.

Die Mannschaft von Trainer Matthias Mink hat am ersten Spieltag sehr viel Moral gezeigt und einen Rückstand noch in einen Auftaktsieg gedreht. Mit diesen drei Punkten im Rücken fährt der TSV in den Landkreis Offenbach. Nach seiner Weisheitszahn-OP steht David Heider Kamm Al-Azzawe wieder voll im Trainingsbetrieb. Fatih Candan hat sich mit seinem Siegtreffer um einen Platz in der Startelf beworben, während Neuzugang Arnold Budimbu nach nur einer Partie bereits zu einem Publikumsliebling in Haiger avanciert. Geburtstagskind Tim Müller, Benedikt Koep, Maurice Müller und Tim Welker werden auch weiterhin verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. 

Nach der 1:3-Auftaktniederlage bei Eintracht Stadtallendorf hat der SC Hessen Dreieich Nico Seegert verpflichtet. Der Mittelfeld-Akteur trug bereits das Trikot vom FSV Frankfurt, SV Waldhof Mannheim und des 1.FSV Mainz 05 II. Insgesamt lief Seegert bisher in 40 Regionalliga-Partien auf. Neben Denis Strecker, der bereits auf vier Bundesliga-Einsätze für die TSG Hoffenheim verweisen kann, wird Seegert eine junge Mittelfeldzentrale bilden, die dann eine eigentlich ansprechende Leistung der Bommer-Elf auch in Zählbares ummünzen soll. 

Bild © Björn Franz Photography.
Top News
Werbepartner