Daniel Bogusz zieht es in die Heimat

Daniel Bogusz zieht es in die Heimat
Co-Trainer Daniel Bogusz hat dem Fußball Regionalligisten TSV Steinbach mitgeteilt, dass er den Verein am Saisonende verlässt und nach 15 Jahren in Deutschland wieder in seine Heimat Polen zieht. Mit dem Warschauer verliert der TSV eine der größten sportlichen Identifikationsfiguren der erfolgreichen letzten Jahre. Der gelernte Innenverteidiger hat den Weg der Steinbacher sechs Spielzeiten lang begleitet und hinterlässt sportlich wie menschlich eine große Lücke.

Daniel Bogusz kann auf zwei Länderspiele für Polen, fünf Champions League-Partien und sieben Einsätze im UEFA Cup zurückblicken, bevor er im Januar 2002 von Widzew Lodz zu Arminia Bielefeld gewechselt war. In der Folge spielte der Defensivmann 21 Mal in der Bundesliga. Auf der Alm und bei seiner nächsten Station, den Sportfreunden Siegen, kam Daniel Bogusz auf 62 Einsätze in der 2. Bundesliga. Mit den Sportfreunden ging der 42-Jährige bis in die NRW-Liga, ehe er im Jahre 2011 zum TSV Steinbach wechselte, wo er fortan als Co-Trainer und Jugendbetreuer fungierte.

Der zweimalige polnische Meister und Superpokal-Sieger ist allen Kollegen beim TSV Steinbach stets als harter, aber nie unfairer, ehrlicher und herzensguter Mensch ans Herz gewachsen. Der Verein bedankt sich für die unzähligen Stunden, in denen „Bogu“ für den TSV gelebt hat und wünscht seinem langjährigen Wegbegleiter nur das Beste für die private und sportliche Zukunft.

Bilder © TSV Steinbach / Nick Fingerhut.
Top News
Werbepartner