Letztes Heimspiel 2018

Am Samstag, den 1. Dezember, trägt Fußball-Regionalligist TSV Steinbach sein letztes Heimspiel im Kalenderjahr 2018 aus. 

Gegner ist Aufsteiger SC Hessen Dreieich. Anstoß der Begegnung mit dem Meister der letzten beiden Hessenliga-Spielzeiten ist um 14 Uhr. Zum zweiten Mal in Folge wird ein Spiel der Mannschaft von Trainer Matthias Mink von einer Schiedsrichterin geleitet. Katrin Rafalski aus Baunatal wird das Gespann beim hessischen Duell anführen.

Der TSV Steinbach Haiger kann mit einem Sieg erneut die Spitzenposition in der Heimtabelle der Regionalliga Südwest übernehmen. Aktuell führt der SSV Ulm 1846 Fußball diese vor dem FC Homburg an. Beide haben jedoch schon zwei Heimspiele mehr bestritten und dabei einen Vorsprung von drei, bzw. zwei Zählern erzielt. Ein Heimsieg des TSV würde reichen, um beide Teams zu überholen. Mit diesem Ziel gehen die Haigerer auch in das Spiel gegen den Tabellen-16. Sechs der letzten sieben Partien hat das Team aus Haiger gewonnen und sich damit als erster Verfolger des SV Waldhof Mannheim etabliert.

Auswärts hat der SC Hessen Dreieich bisher nur zwei Punkte in acht Spielen gesammelt, dennoch spricht Trainer Rudi Bommer beim TSV Steinbach Haiger über einen Gegner, der seinem Team liegt. Im Hinspiel war dies aber bei der 0:1-Niederlage des SCHD nicht der Fall. Lediglich Torhüter Pierre Kleinheider verhinderte mit einigen Paraden eine höhere Niederlage gegen die Mink-Elf. Der Einsatz von Kevin Pezzoni (Wadenprobleme) und Zubayr Amiri (Leistenprobleme) ist fraglich. Danny Klein (Steißbein-OP) fällt weiterhin aus.

Der TSV Steinbach Haiger öffnet das Stadion zu diesem Spiel bereits um 12 Uhr und bietet allen Karteninhabern die Möglichkeit im Rahmen einer Tauschbörse ihre Stickerstars-Sammelbilder vor Anpfiff zu ergänzen.

Bild © Björn Franz Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.